Neubau von zwei Kindergärten in Edermünde-Grifte und Besse

Nichtoffener, einphasiger Realisierungswettbewerb mit nachgeschaltetem VgV-Verfahren

Ausloberin: Gemeinde Edermünde

Zulassung: Architekten und Landschaftsarchitekten in Zusammenarbeit mit Architekten

Termine in Vorbereitung: Veröffentlichung voraussichtlich im April 2018

 

Die Gemeinde Edermünde beabsichtigt den Neubau von zwei Kindergärten in den Ortsteilen Grifte und Besse. Beide Kindergärten sollen mit einem identischen Raumprogramm als siebengruppige Tageseinrichtungen mit der Konzeption altersübergreifender U3 und Ü3- Gruppen geplant werden.

 

Im Rahmen des Wettbewerbs sollen für beide Kindergärten Vorentwürfe erstellt werden. Ein sehr wichtiges Ziel der Gemeinde Edermünde ist neben der Funktionserfüllung und der architektonischen Qualität eine wirtschaftliche Bauweise. In Hinblick darauf ist ein wesentlicher Bestandteil der Entwurfsaufgabe, zu klären, ob die Entwurfsaufgabe mit identischen Gebäuden, modularen Grundkonzeptionen oder jeweils individuellen, unterschiedlichen Vorentwürfen gelöst wird.

 

Preisrichter + st. Preisrichter:

> Wolfgang Dunkelau, Architekt, Frankfurt

> Gerhard Greiner, Architekt, Kassel

> Ulrike Pape, Architektin, Kassel

> Günter Sandmann, Landschaftsarchitekt, Kassel

> Felix Wächter, Architekt, Darmstadt

 

Sachpreisrichter:

> Thomas Petrich, Bürgermeister Gemeinde Edermünde

> Jenny Kalden, Leiterin Kita Grifte

> Astrid Griesel, Kirchenvorstand Besse

> Klaus Dickel, 1. Beigeordneter Gemeinde Edermünde

> Katja Neid, st. Leiterin Kita Grifte

> Ariane Leidheiser, Kirchenvorstand Besse